Ricarda Funk (GER) durchfährt den Sparkassen-Bogen in Anfahrt an Tor 6.Der Weltcup wird von überregionalen TV-Sendern im Fernsehen sowie im Internet via Livestream übertragen. Eine Internet sowie TV-Übertragung bedeutet eine große Reichweite und vielen Interessierten die Möglichkeit an diesem Event teilzuhaben.

In der Stadt Leipzig sind viele erfolgreiche Kanu-Slalom-Athleten beheimatet. In der Berichterstattung lokaler Printmedien, Hörfunk und Onlineangeboten sind ihre Wettkämpfe stets präsent. Das Teilnehmerfeld des anvisierten Weltcups 2017 wird international besetzt sein.

Daher erwarten wir eine überregionale Berichterstattung, ausländische Medienvertreter werden vor Ort sein und über den Wettkampf berichten. Aus der näheren Umgebung des Markkleeberger Sees kommen jedes Jahr aufs Neue Besucher, um das Spektakel dort zu verfolgen und mit den Athleten mitzufiebern. Neben den sportbegeisterten Kanuten aus Deutschland und anderen Nationen sind somit sportliche, erlebnisorientierte junge Familien unter unseren Gästen. Zudem gilt die Neuseenlandschaft im Sommer als Hotspot der jungen Generation, besonders für Schüler und Studenten. Somit ist unser Großevent für alle Altersgruppen attraktiv.

Der Kanupark präsentiert sich als ein Touristenziel im Raum Leipzig, bei dem das Rafting jedermann ermöglicht, sich wie die Kanuten in die Fluten des Wassers zu stürzen und den Reiz unserer besonderen Outdoor-Sportart zu spüren.